Die Wandertour in der Oststeiermark - Große Raabklamm

Die längste Klamm Österreichs

Große Raabklamm (c) Franz Schlögl

Ausgangs- und Endpunkt des Rundwanderweges ist das kleine, idyllische Arzberg, das eine lange Bergbau-Tradition vorweisen kann. Heute ist Arzberg für seine Ausflugsziele bekannt: das Schaubergwerk im alten Silberstollen, den Almenland-Käsestollen und nicht zuletzt die Raabklamm. Die Raab entspringt inmitten des Naturparks, am Fuße des Ossers, fließt 250 km durch die Oststeiermark und Ungarn, bis sie bei Györ in die Donau mündet. Zwischen Arzberg und Mortantsch bildet sie die 12 Kilometer lange "Große Raabklamm", die schwer zugänglich ist und gerade deshalb wahres Naturparadies geblieben ist.

Start: Arzberg
Ziel
: Arzberg
Weglänge: 12,6 km
Gehzeit
: ca. 5:00 h
Parkmöglichkeiten
: Parkplätze direkt im Ortszentrum bei der Kirche bzw. beim Klamm-Einstieg

Einkehrmöglichkeiten: Gasthof zur Raabklamm, Dürntalwirt Graf-Reisinger, Jausenstation Riedl

Ausflugsziele entlang der Strecke:

    • Raabklamm
    • Grasslhöhle
    • Almenland Stollenkäse (kostenlose Führung und Verkostung mit der GenussCard)
    • Silberbergwerk und Heimatmuseum Arzberg

    Wegdaten als PDF downloaden (2,1 MB)

    zur Interaktiven Karte

    Kontakt

    Servicecenter für Tourismus und Stadtmarkteing, Hauptplatz 18, 8160 Weiz,
    T: +43 3172 2319660, tourismus (at) weiz. at, www.tourismus-weiz.at