Der Feistritztalradweg R8 eignet sich besonders für Familien und Genussradler.

Wildromantisch und nostalgisch könnte man die Radtour durch die Oststeiermark, die auch der Garten Österreichs genannt wird, beschreiben. Der Weg beeindruckt uns mit dicht-grünem Waldreichtum in der Waldheimat des steirischen Dichters Peter Rosegger, führt uns durch die unberührte, imposante Feistritztalklamm und das farbenprächtige ApfelLand bis ins Thermen- und Vulkanland Steiermark.

Da die Klamm eine Hochwasserzone ist und unter Naturschutz steht, konnte der Radweg nur unter strengen Auflagen mit möglichst wenig Eingriff in die Natur gebaut werden. Genauso vorsichtig wie beim Bau vorgegangen worden ist, muss die Befahrung erfolgen, da die Furten (Querungen knapp über dem Wasser) kein Geländer aufweisen (würde bei Hochwasser zu Verklausungen führen) und durch massive Steinschlichtungen befestigt sind:

  • Befahren auf eigene Gefahr
  • Bei Hochwasser dürfen die Furten nicht betreten und befahren werden.
  • Die Furten sind mit dem Rad im Schritttempo oder Rad schiebend zu passieren
  • Es wird keine Haftung übernommen

Abschnitte für Familien: Flussabwärts von Ratten nach Birkfeld und Anger nach Fürstenfeld.

Start: Ratten
Ziel: Fürstenfeld
Weglänge: 90,1 km
Dauer: ca. 7:30 h
Parkmöglichkeiten: Parkplätze direkt im Ortszentrum von Ratten

Einkehrmöglichkeiten: Gasthof "Zur Post", Gasthof Pension Dirndlhof, Gasthof Mosbacher, Seehütte Töglhofer, Cafés in Birkfeld

Ausflugsziele entlang der Strecke:

      • Blasmusikmuseum Ratten (kostenloser Eintritt und Führung mit der GenussCard)
      • Bergbaumuseum Ratten (kostenloser Eintritt und Führung mit der GenussCard)
      • Hallenbad Ratten (kostenloser Tageseintritt mit der GenussCard)
      • Felber Schokoladen (kostenlose Führung und Verkostung mit der GenussCard)
      • Ausstellung Klangtunnel (kostenloser Eintritt mit der GenussCard)
      • Edlseer-Hoamathaus
      • Feistritztalbahn (kostenlose Fahrt mit der GenussCard)

      Anmerkung: Birkfeld bis Koglhof wird der Radweg erst ausgebaut. Am besten Sie fahren von Bahnhof Birkfeld bis Sommerrodelbahn Koglhof (5 km) mit dem Radtaxi Heil. T: +43 664 5535376. Taxi unbedingt vorreservieren.

      Tipp:

      Gestalten Sie den Rückweg doch kreativ:

      Rückfahrt mit dem Zug von Fürstenfeld nach St. Ruprecht/Weiz danach Rückfahrt über die Weinland Steiermark Radtour nach Stubenberg am See.

      Kontakt

      TV Joglland-Waldheimat, Kirchenviertel 24, 8255 St. Jakob im Walde,
      T: +43 3336 20255, info (at) joglland. at, www.joglland-waldheimat.at

      X