Insidertipps aus erster Hand

Wer die Meinung vertritt, dass das Hier und Jetzt nicht von den Vorfahren geerbt, sondern vielmehr von den Kindern geliehen wurde, der geht mit der Natur achtsamer um. Inmitten von rotwangigen Äpfeln und sommersprossigen Birnen lebt die Obstbauernfamilie mit und von Mutter Erde. Und wer nun wissen möchte, warum in Feistritz bei Anger der „Jausenwind“ den Bäumen um die Blätter weht und Karl Schloffer beim Schnapsbrennen immer mit einem Grinsen von Ohr bis Ohr steht, der kommt am besten vor Ort nachfragen.

Wann: 15. April bis 26. Oktober, freitags um 16 Uhr, sonst nach Voranmeldung
Wo
: Am Hof der Familie Schloffer
Kosten
: € 5,- pro Person

Biohof Schloffer

Ein schonender Umgang mit der Natur ist am Biohof Schloffer im Apfelland das oberste Gebot. Hier gilt eine gesunde Natur und ein lebendiger Boden als Voraussetzung für jene Früchte, die von Kundinnen und Kunden besonders geschätzt werden – die paradiesischen Früchte des Biohofs Schloffer. Auch wenn der Apfel hier die zentrale Rolle spielt, findet man in den Gärten neben gut 20 Apfelsorten auch Birnen, Pfirsiche, Marillen, Kirschen, Himbeeren, Quitten, Holunder und vieles mehr. Die Früchte werden von Hand geerntet und anschließend beispielsweise zu köstlichen Schnäpsen, Cider oder Säften weiterverarbeitet. Die Bio-Früchte werden aber auch zu Marmeladen und Chutney weiterverarbeitet, ebenso zu Dörrobst und Essig.

Kontakt

Karl & Paula Schloffer, Oberfeistritz 26, 8184 Feistritz bei Anger,
T: +43 3175 2452, bio (at) schloffer. at, www.schloffer.at

X