1978 zum Naturdenkmal erklärt

In der Oststeiermark findet man eine der wohl schönsten wasserführenden Felsenklammen Österreichs die Bärenschützklamm.

Diese wurde im Jahr 1978 zum Naturdenkmal erklärt und erfreut jedes Jahr aufs neue zahlreiche naturverbundene Besucherinnen und Besucher, die sich auf eine Wanderung durch die Klamm begeben. Bereits vor über 100 Jahren wurde die Klamm auf weite Strecken über frei schwebende Steigleitern zugänglich gemacht und ist seitdem ein beliebtes Ziel für Wander-Fans. Auf einer Länge von 1.300 Metern überwinden die Gäste 164 Holzbrücken und Holzleitern. Entlang des Weges werden den Gästen auf Schautafeln Wissenswertes und Interessantes über die Vegetation in der Klamm erklärt, da diese sowohl in botanischer als auch in zoologischer Hinsicht der perfekte Zufluchtsort für Lebewesen aller Art ist.

Die Bärenschützklamm ist von Mai bis Oktober für Besucher ab einem Alter von acht Jahren geöffnet. Da der Wanderweg durch alle Höhen und Tiefen der Klamm führt, ist Interessierten mit Höhenangst oder einer schlechten Kondition von der Wanderung durch die Klamm abzuraten.

Kontakt

TV Pernegg-Mixnitz, Kirchdorf 16, 8132 Pernegg,
T: +43 3867 804411, tourismus (at) pernegg. atwww.baerenschuetzklamm.at

X