Echter Steirischer Sterz

Das rund 300 Jahre alte Rauchstubenhaus in Birkfeld, das auf einer Seehöhe von 1.080 m in der Region Joglland-Waldheimat liegt, blickt auf eine erlebnisreiche Geschichte zurück:

In den 80er Jahren wurde es von der MR-Filmgesellschaft für eine Rosegger-Serie entdeckt und war in den Jahren 1982 und 1983 der Drehort für Peter Roseggers „Als ich noch ein Waldbauernbub war“-Geschichten. Um das alte Bauernhaus vor dem totalen Verfall zu retten, wurden einige Jahre später Renovierungsarbeiten in Auftrag gegeben, die 1993 erfolgreich beendet wurden. Für die vorbildhafte Revitalisierung des Rauchstubenhauses erhielt das zuständige Komitee vom Heimatschutz Steiermark noch im November desselben Jahres das Geramb-Dankzeichen.

Gegen Voranmeldung kann das alte Bauernhaus besichtigt werden, das heute eine kleine Ausstellung mit alten Fotografien und Geschichten im gemauerten Zubau aus dem Jahr 1864 zeigt. Ein wichtiger Bestandteil des Besuchs im Rauchstubenhaus ist das Sterz kochen, wobei echter steirischer Sterz am offenen Herd der Rauchkuchl zubereitet wird.

Das perfekte Ausflugsziel für alle, die ein uriges Erlebnis in der Oststeiermark suchen.

Kontakt

Schirner Rauchstubenhaus, Piregg 45, 8190 Waisenegg, 
T: +43 664 1906757, www.birkfeld.at/rauchstubenhaus-schirner

X