Besonderer Platz mit wunderschöner Aussicht

Von der Pfarrkirche in St. Johann bei Herberstein aus erreicht man etwa innerhalb einer Stunde die Anhöhe des Klausenberges, auf der sich die Pilgerstätte Heiliges Grab befindet.

Der Weg zum Heiligen Grab hinauf führt Wandernde auf einem erholsamen Waldweg durch die idyllische Natur der Oststeiermark. Auf dem Weg kann man zur Ruhe kommen und die Schönheit und Vielfältigkeit der Umgebung bestaunen. Unterwegs kommt man am Hubertuskreuz und der Rosalienkapelle vorbei.

Am Kalvarienberg angekommen kann man einen herrlichen Ausblick über das oststeirische Hügelland und seine Weinhänge genießen. Die Pilgerstätte selbst besteht aus 3 Kapellen, in deren Mitte die etwas nach hinten versetzte Grab Christi Kapelle aus dem 17. Jahrhundert steht. Diese wird flankiert von zwei etwas größeren Kapellen mit Fassadentürmchen. Die linke der beiden Kapellen ist mit einem Umgangsaltar aus der Jahrhundertwende vom 17. ins 18. Jahrhundert ausgestattet und beherbergt etliche Ölbilder der Kreuzigung und Kreuztragung, die aus der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts stammen. Die rechte Kapelle besitzt einen Kreuzaltar. Die Figuren aus Stein zwischen den beiden vorderen Kapellen stammen aus der Mitte des 18. Jahrhunderts, der hölzerne Kruzifixus stammt aus dem 19. Jahrhundert.

Kontakt

Gemeinde Feistritztal, 8221 Hirnsdorf 125,
T: +43 3113 8866, gde (at) feistritztal.gv. at, www.feistritztal.at

X