Rezept für ca. 10 Stück

Zutaten:

  • 500 g Bio Weizenmehl Type 700 (Type 550 DE)
  • 10 g Salz
  • 10 g Bio Gerstenmalzmehl
  • 10 g Bio Butter (handwarm)
  • 40 g steirisches Kernöl
  • 80 g steirische Kürbiskerne
  • 21 g frische Hefe (halber Würfel)
  • 280 g Wasser (ca. 23-25°C)

Für die Fülle:

  • 70 g steirisches Kürbiskernöl
  • 5 g Wildkräuter getrocknet (Brennessel,
  • Frauenmantel, Giersch, Bachkresse,
  • Schafgabe u. Rotklee) und
  • 2 g Salz vermischen und kurz ziehen lassen
  • 200 g Pizzakäse für Bestreuung

Knetzeit: 2 Minuten langsam, 7 Minuten intensiver, Gesamt 9 Minuten
Teigruhe nach dem Kneten: 15 Minuten
Gehzeit vor dem Backen: ca. 30 Minuten (Raumtemperatur)
Backzeit: ca. 20 Minuten bei 220°C Heißluft oder 240°C Ober-Unterhitze

Zubereitung:

  • 70 g steirisches Kernöl mit 5 g Wildkräuter und 2 g Salz vermischen und etwas ziehen lassen.
  • Alle Zutaten für den Teig genau einwiegen, und den Teig wie in der Anleitung beschrieben kneten.
  • Anschließend Teig auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche geben und zugedeckt 15 Minuten rasten lassen.
  • Mit Hilfe einer Teigkarte 10 Teigstücke zu je ca. 95 g Auswiegen und Rundschleifen.
  • Die Teiglinge mit einem Geschirrtuch abdecken und 10min rasten lassen.
  • Mit Hilfe von einem Rundholz die Teigkugeln nun etwas ausrollen, optimal ca. 12 cm lang (Leicht ovale Form).
  • Die Kernöl / Wildkräutermischung nun gleichmäßig mit einem Teelöffel auf alle 10 Teiglinge verteilen und leicht verstreichen.
  • Etwas Pizzakäse zusätzlich über die Teigfladen verteilen und nun von oben nach unten wie ein Salzstangerl Einrollen bzw. Wickeln.
  • Mit beiden Händen nun in die Länge formen, in Pizzakäse wälzen und ggf. Wurzelförmig drehen und auf ein Backpapier ausgelegtes Blech legen. Verwenden Sie bitte in Summe 2 Bleche (5STK Blech).
  • Die Stangerl leicht mit Wasser befeuchten, abdecken und bei Raumtemperatur ca. 20-30 Min. Gehen lassen.
  • Den Backofen vorheizen und ein feuerfestes Gefäß in den Backofen stellen.
  • Die Stangerl vor dem Backen nochmals leicht mit Wasser besprühen und ggf. grobes Brezensalz darüber streuen.
  • Eiswürfel oder Wasser in das feuerfeste Gefäß im Backofen geben. Vorsicht: Verbrennungsgefahr!
  • Beide Bleche in den Backofens schieben und ggf. nach 2/3 der Backzeit die beiden Bleche untereinander im Backofen austauschen.
  • Auf einem Küchenrost gut auskühlen lassen.

Kontakt

Der Backprofi - Christian Ofner, Josef-Posch-Straße 3, 8200 Gleisdorf,
T: +43 3112 38804, office (at) derbackprofi. at, www.derbackprofi.at

X