Rezept von Gerhard Fuchs

Zutaten:

    Für den Strudelteig:

    • 250 g glattes Mehl
    • 1 Ei
    • 1 EL Olivenöl
    • prise Salz
    • ca. 125 ml lauwarmes Wasser

    Für die Fülle:

    • je 70 g Sauerrahm, Creme fraiche, Topfen
    • Prise Salz
    • 1 l leicht gesalzene Milch zum Kochen
    • 4 EL geschnittener Estragon

    Für das Rohmilchmousse:

    • 800 ml Rohmilch, auf 400 ml reduzieren
    • 3 g Gelatine

    Für das Apfelessigsorbet:

    • 120 g Kristallzucker
    • 350 ml Wasser
    • 300 g Äpfel, geschält & entkernt
    • 50 ml Apfelessig
    • Saft von einer halben Zitrone

    Zubereitung:

    Strukkle- gekochter Rahmstrudel
    Aus den Zutaten einen glatten Strudelteig kneten, zu einer Kugel formen und mit etwas Öl bestreichen. Mindestens eine Stunde rasten lassen. Die Milchprodukte für die Fülle verrühren. Den Strudelteig auf einem bemehlten Tuch hauchdünn ausziehen und die Fülle darauf verstreichen. Die Ränder des Strudels mit etwas Eiweiß bestreichen. Den Strudel einrollen und in der siedenden Milch ca. 20 Minuten garen. Den warmen Strudel portionieren und mit etwas süsser Bröselbutter anrichten. Mit frittiertem und gezuckertem Estragon garnieren.


    Rohmilchmousse
    Die Rohmilch unter mehrmaligem Umrühren auf 400 ml einreduzieren. Währenddessen die Gelatine in kaltes Wasser einweichen, gut ausdrücken und in die einreduzierte Milch einrühren. Die Masse im Kühlschrank gut auskühlen lassen, vor dem Servieren mit dem Handmixer schaumig aufschlagen (Die Masse lässt sich bei einer Temperatur von vier Grad am besten aufschlagen).


    Apfelessigsorbet
    Für das Apfelessigsorbet die Äpfel mit dem Zucker und dem Wasser weichkochen, mixen und passieren. Mit Apfelessig und Zitronensaft vermischen und kaltstellen – danach in der Eismaschine frieren.

    Kontakt

    Gerhard Fuchs, g.fuchs@medionmail.com

    X