Oststeirische Römerweinstraße

Der Weingarten ist ein kulturelles Landschaftsbild, das die sanften Hügel der Oststeiermark im Frühjahr mit einem zarten, sinnlichen Duft und im Sommer mit seinem saftigen grün umgibt. Kleine gelblich, grüne Knospen reifen bis zur Ernte im prachtvollen, bunten Herbst. Im Winter, wenn der Weingarten schläft und der Schnee glitzert, wird oft bei Minusgraden wieder kräftig angepackt und der Weingarten mit dem Rebschnitt auf den neuen Jahrgang vorbereitet. Schon die Römer betrieben Weinbau und kultivierten diesen mit Faszination. Jedoch hat sich in so vielen Jahrhunderten der Qualitätsausbau sehr verändert. Kehren Sie in gemütlichen Buschenschenken und Gaststätten ein und genießen Sie die Sortenvielfalt der Oststeiermark sowie die Gastfreundschaft und Geselligkeit der Oststeirer!

In den meisten Weingärten der Römerweinstraße findet man den Welschriesling – dieser trockene, rassige und lebendige Wein ist der ideale Begleiter zur Jause. Der Weißburgunder – ein feiner blumiger, eher neutraler, aber kräftiger Wein schmeckt zu feinen kalten Vorspeisen bis zu hellem Fleisch, oder zu vegetarischen Gerichten wunderbar. Zur Sortenvielfalt gehört der Morillon mit seiner kräftigen burgundischen Struktur. Immer mehr Weinliebhaber bevorzugen auch den Sauvignon blanc, wegen seiner lebendig würzigen, auch oftmals grasigen Art. Eine echte steirische Spezialität ist der Schilcher, ein feiner und säurebetonter Roséwein. Aus der Rotweinvielfalt empfehle ich den Blauen Zweigelt – feiner, zart im Gerbstoff betonter Wein.

mehr Informationen zur Oststeirischen Römerweinstraße

Kontakt

Oststeirische Römerweinstraße, Obmann Posch Andreas, T: +43 3113 2086, Hollerberg 64, 8212 Pischelsdorf, kontakt (at) posch-weine. at, www.oststeirische-roemerweinstrasse.at

X