Der Oststeirische Apfel

Wissenswertes zum Apfel

Der Apfel ist das Leitprodukt der Oststeiermark, nirgends sonst in Österreich werden so viele Äpfel kultiviert wie hier, drei von vier Äpfeln kommen aus den Bezirken Weiz, Hartberg-Fürstenfeld oder Feldbach. Das Kerngebiet des Apfelanbaues ist das „ApfelLand“ rund um Puch, der größten Obstbaugemeinde des Landes. Hier hat der Apfelanbau eine reiche Geschichte, die mit den Kelten beginnt. Bereits in der Kaiserzeit wurden Pucher Äpfel exportiert, in Holzfässern bis Ägypten und an den Zarenhof. Das „Haus des Apfels“ dokumentiert die Historie.
Die fruchtbaren Böden und das ideale Klima begünstigen den Apfelanbau in dieser Region. Gerade der starke Temperaturgegensatz zwischen heißen Tagen und kühlen Nächten lässt die Früchte besonders süß und aromatisch werden. Gefahren sind Spätfröste während der Blütezeit und vor allem der Hagel, der die größte Bedrohung für die Ernte darstellt. Dagegen sind in den letzten Jahren fast die gesamten Intensiv-Obstanbauflächen mit Hagelnetzen geschützt.
Bis zur Hälfte der Apfelernte geht in den Export nach ganz Europa. Die Österreicher essen pro Jahr rund 29 kg Äpfel, Hauptsorten sind Golden Delicious, Gala, Jonagold und Idared, von den „alten“ Sorten ist noch Kronprinz Rudolf im Sortiment des Lebensmittelhandels.
Die traditionellen Apfelsorten wie Bohnapfel, Gravensteiner und Steirischer Maschanzker haben im sogenannten Streuobstanbau Bedeutung, hier werden die Wiesen zwischen den großen Bäumen als Weiden genutzt. Nur wenige Früchte gelangen auf Bauernmärkten oder bei Direktvermarktern in den Verkauf, sie werden hauptsächlich zu Apfelmost, Schnaps, Marmeladen und Apfelsekt verarbeitet.

Wussten Sie, dass...

  • die Obstbauregion in den Bezirken Weiz und Hartberg-Fürstenfeld sowie Südoststeiermark die Bezeichnung "Genussregion Oststeirischer Apfel" trägt?
  • je nach Witterung die Erntemengen schwanken und in Spitzenjahren bis zu 200.000 Tonnen betragen?
  • das "Haus des Apfels" ein Apfelmuseum in Puch bei Weiz ist?
  • es einen mystischen Apfelschnaps gibt, der in strengen Ritualen von 20 "Apfelmännern" gebrannt wird?
  • ein Apfel aus ca. 85 % Wasser besteht?

Hier geht’s zur Apfel-Wissensrecherche (1,5 MB)

Broschüre zum Leitprodukt Apfel

Entdecken Sie Wissenswertes, Angebote, Touren und Rezepte verschiedener Betriebe zum Leitprodukt Apfel.


Hier können Sie die Apfel-Broschüre downloaden (6 MB).

Apfel - Leidenschaft die schmeckt!

Die Steirische Apfelstraße

Die Obstbauern, Gastwirte und Gewerbebetriebe im Obstbauzentrum rund um Puch bei Weiz gründeten 1986 die „Steirische Apfelstraße“. Sie führt von der B 54 bei Gleisdorf nach Puch und von dort bis Floing in der Nähe des Stubenbergsees. Mit ihr konnte die Verbindung zwischen Äpfeln und Tourismus intensiviert werden, in der gesamten Region stehen Kulinarik und Natur-Erlebnis im Mittelpunkt. Höhepunkte des Jahrlaufes sind das Apfel-Blütenfest und die „Erlebnisfahrt auf der Apfelstraße“. Als ganz besonderes Produkt hat sich der „Abakus“, den die „Apfelmänner“ in ihrer Brennklausur jedes Jahr aus der besten Apfelsorte destillieren, einen hervorragenden Ruf im In- und Ausland erworben.

Hier geht’s zur Website der Steirischen Apfelstraße

Fünf Erlebnisstationen laden zum Erkunden ein

Im Rahmen des Projektes „Flagship Products“ wurden in und um Puch bei Weiz interaktive Erlebnisstationen errichtet. Einheimische und Gäste erfahren entlang der Steirischen Apfelstraße spannende Informationen rund um den Apfel.

Folgende fünf Stationen sind jederzeit frei zugänglich:

Station: Obstbau Pangerl

Apfel rund ums Jahr - Es gibt immer was zu tun.
Erlebnisstation Elektrokontaktspiel: Lernen Sie den Apfel im Jahreslauf kennen.

Kontakt: Elz 17, 8182 Puch bei Weiz, T: +43 3177 3585, info (at) pangerl-obst. at, www.pangerl-obst.at


Station: Obstbau Leitner

Äpfel, Äpfel, Äpfel? Keiner gleicht dem anderen!
Erlebnisstation Drehscheibe: Hier kann man Spannendes rund um die Apfelsorten erleben.

Kontakt: Harl 57, 8182 Puch bei Weiz, T: +43 3177 2036, office (at) niglbauer. at, www.niglbauer.at


Station: Wilhelm Spezialitäten

Abakus - Höchste Hingabe an den Apfel
Erlebnisstation Apfelmann: Der Abakus-Schnaps wird von den Apfelmännern in geheimnisvollen Ritualen gebrannt.

Kontakt: Lingstätten 2, 8182 Puch bei Weiz, T: +43 3177 4141, obstbau (at) wilhelm. at, www.wilhelm.at


Station: Biohof Schloffer

Willkommen im Bio-Naschgarten - Kosten und staunen!
Erlebnisstation Apfelpergola: Im Naschgarten kann man Neues zum Bio-Apfelanbau lernen.

Kontakt: Oberfeistritz 26, 8184 Anger, T: +43 3175 2452, bio (at) schloffer. at, www.schloffer.at


Station: Baumschule Höfler

Der Apfel von der Steinzeit bis ins Blütenparadies
Erlebnisstation „Das Gartentalent“: Mitten im Apfeldorf Puch gibt es über 200 Obstarten zu entdecken.

Kontakt: 8182 Puch bei Weiz 20, T: +43 3177 2252, office (at) hoefler. at, www.hoefler.at

Freizeittipps

Das Haus des Apfels:
Bei Familie Kelz in Harl befindet sich das lebendige, steirische Obstbaumuseum, wo man Wissenswertes über den Apfel und den Obstbau lernen kann.
mehr Informationen

Feistritztalradtour:
Der Feistritztalradweg besticht durch saftige Wiesen und Wälder sowie zahlreiche Sehenswürdigkeiten und Einkehrmöglichkeiten entlang des Weges.
mehr Informationen
 

X