Blütenfrühling im Naturpark Almenland

Irgendwann, meistens Mitte April, bricht er herein – der Frühling im Naturpark Almenland! Es braucht nur ein paar wärmere Tage und die letzten Schneereste in den Schattenlagen verschwinden wie von Zauberhand. Und dann ist die Alm doch plötzlich wieder weiß: Die jetzt stärker strahlende Sonne hat abertausende weiße, teilweise auch violette, Krokusse aus dem feuchten Almboden gelockt! Das zarte Grün, die weißen Blüten und der blaue Himmel darüber ergeben eine Frühlingssymphonie, die ihresgleichen sucht.

In den Tallagen ist der Frühling schon etwas weiter fortgeschritten. Da schwärmen bereits die Bienen und holen Pollen und Nektar von den Löwenzahn-Blüten, die die Wiesen intensiv gelb färben. Die Löwenzahn-Blüte ist hier so intensiv und bestimmend, dass die Imker einen eigenen Löwenzahn-Honig anbieten. Jetzt blühen auch die Streuobstwiesen: knorrige Bäume mit breiten Ästen laden zu einem Picknick unter duftigen Blüten-Wolken ein. Derweil sind die Kinder beschäftigt mit dem Binden von Blumenkränzen und dem Blasen von „Pustenblumen“, den haarigen Fruchtständen des Löwenzahns.

Eine Huldigung dieser vielseitigen Pflanze sind die Löwenzahn-Festtage, die Anfang Mai im Almenland gefeiert werden. In dieser Zeit verbindet sich frühlingsfrische Kulinarik mit einem bunten Reigen von Veranstaltungen. Natürlich kommt dabei – nomen est omen – auch der Löwenzahn zu seinem Recht. Bei Röhrlsalat mit Speck oder Löwenzahn-Sirup werden Kindheitserinnerungen wach. Um eher moderne Interpretationen handelt es sich bei Löwenzahn-Kapern oder Löwenzahn-Pesto. Und natürlich findet sich dazu auch das großartige, regionale Rindfleisch von den ALMO-Almochsen auf den Speisekarten der Wirte.

Die kulinarischen Löwenzahn-Festtage lassen sich gut mit Bewegung in frischen, und jetzt auch schon wieder warmen Almluft verbinden. Während in den Tälern eher wieder die Fahrräder aus dem Winterquartier geholt werden, beginnt auf der Alm die Wandersaison. Mit dem Mai sperren auch die Hütten wieder auf, die Einkehr und der Genuss regionaler Schmankerln machen die Wanderung über weiche Almböden erst perfekt. Besteigen Sie den Hochlantsch, wandern Sie über die wunderbare Sommeralm oder spazieren Sie entlang der geschützten Raabklamm und erleben Sie dabei die Vielseitigkeit des Naturparks. Der Frühling im Almenland hat so einiges zu bieten, also packen Sie ihre Koffer und freuen Sie sich auf einen almfrischen Urlaub mit farbenfroher Natur, die wärmenden Sonnenstrahlen und genussvoller Kulinarik.

X